Fürst Wallerstein ehrt treue Mitarbeiter für Betriebszugehörigkeit.

Besondere Treue und jahrzehntelanges Engagement zu ehren bedarf einen entsprechend Rahmen. Dafür wählte Erbprinz Carl-Eugen zu Oettingen-Wallerstein das würdige Ambiente im Rahmen der betrieblichen Weihnachtsfeier. So fand die Mitarbeiterehrung im festlich gedeckten Saal der Waldschenke Eisbrunn statt. Die Zusammenkunft der Mitarbeiter aller Bereiche des Unternehmens in freudiger und vorweihnachtlichen Stimmung gaben dem Ganzen einen sehr stilvollen Rahmen. “165  Jahre”, so der Erbprinz, „sollten gebührend geehrt, als auch im Kollegenkreis gefeiert werden“. Engagierte, selbstständige und treue Mitarbeiter seien das Fundament für eine nachhaltige Bewirtschaftung der diversen Unternehmensbereiche.

Erbprinz Carl-Eugen bedankte sich für ein erfolgreiches Jahr 2019 und hob die noch stärkere übergreifende Zusammenarbeit der unterschiedlichen Bereiche hervor. So wurden viele neue Projekte und Herausforderungen in den Bereichen Forst, Brauhaus, Waldruh, Schlösser und Wallerstein Gardens realisiert und mit unerlässlicher Motivation und Teamwork positiv gemeistert. Auch Erbprinzessin Anna zu Oettingen-Wallerstein nutzte die Gelegenheit sich bei allen Mitarbeitern für die Kraft und das Engagement zu bedanken. “Wir sehen einem wunderbaren und spannenden Jahr 2020 mit Ihnen entgegen”, sprach die Prinzessin im Ausblick auf das kommende Jahr.

Besonders geehrt wurden in diesem Rahmen die Jubilare:

Frau Marina Jehle: 10 Jahre Fürst Wallerstein Gesamtverwaltung
Herr Tobias Thum: 10 Jahre Fürst Wallerstein Forstbetriebe
Herr Roland Ott: 25 Jahre Fürst Wallerstein Forstbetriebe
Frau Eva Wolf: 40 Jahre Fürst Wallerstein Brauhaus & Gesamtverwaltung
Herr Armin Braun: 40 Jahre Fürst Wallerstein Forstbetriebe
Herr Georg Lemmermeier: 40 Jahre Fürst Wallerstein Forstbetriebe

die für Ihre langjährige Betriebstreue, die jederzeit gute Zusammenarbeit sowie das langjähriges Engagement ausgezeichnet wurden. Die Jubilare mit 40 jähriger Betriebszugehörigkeit erhielten die eine große goldene Medaille des Fürstenhauses, eine Fürstliche Urkunde und zudem die Urkunde des Freistaates Bayern.