NATURSCHUTZ

Seit Jahrhunderten praktizierten wir mit unserer nachhaltigen Forstwirtschaft gelebten Naturschutz im Wald. Unser Wallersteiner Forst bietet seit jeher einzigartigen Lebensraum für zahlreiche regionale Pflanzen- und Tierarten. Dieser Artenreichtum ist das Ergebnis unserer Waldbaustrategie. Wir wollen diese vielfältigen Refugien langfristig erhalten. Diesen Naturschutz integrieren wir daher in die aktive Bewirtschaftung unserer Wälder. So achten wir u.a. bewusst darauf selektive Biotopbäume als Alt- & Totholzgruppen im Bestand zu belassen, um wertvolle Refugien für die Tierwelt zu schaffen. Denn nur ein ökologisch gesunder Wald ist auch nachhaltig ein wirtschaftlich stabiler Wald.

UNSERE OLDTIMER

Im Wallersteiner Forst gibt es wahre Unikate des Waldes. Diese leisen Riesen haben über mehrere Jahrhunderte viel erlebt und so lassen wir diese liebevoll als Wächter unseres Waldes stehen. Denn diese markanten, knorrigen Einzelbäume prägen auf wunderbare Weise das Landschafsbild, aber bieten auch unschätzbare Lebensräume für die heimische Tier- & Pflanzenwelt.

ZERTIFIZIERUNG

Die Fürst Wallerstein Forstbetriebe wirtschaften nach den Zertifizierungsrichtlinien des PEFC. PEFC ist ein transparentes und unabhängiges System zur Sicherstellung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung und damit ein weltweiter “Wald-TÜV” für nachhaltige Forstwirtschaft. Mehr zu PEFC lesen Sie hier.