RETTUNGSPUNKTE IM WALLERSTEINER FORST

Gut zu wissen: Ursprünglich für Mitarbeiter von Forstbetrieben entwickelt, ist die so genannteRettungskette Forst heute als lebensrettende Einrichtung für alle, die sich im Wald aufhalten, sehr wertvoll. Denn Wälder erschweren aufgrund ihrer Unübersichtlichkeit und der nur bedingt befahrbaren Wege eine schnelle Rettung. Wegnamen, lokale Flurbezeichnungen oder die verbale Beschreibung der Fahrstrecke sind für den Rettungsdienst meist unverständlich.

Unsere Rettungspunkte auf Google Maps

Wie die Rettungskette im Wald funktioniert:

Sichern Sie als erstes die Unfallstelle und versorgen den oder die Verletzte(n).

Setzen Sie anschließend einen Notruf (112) mit der Bezeichnung des nächstgelegenen Rettungstreffpunktes ab.

Dann begeben Sie sich selbst zu diesem Punkt und warten auf den Rettungsdienst, um ihn dann auf schnellstmöglichem Weg zum Unfallort zu lotsen.

App Hilfe im Wald

Eine große Hilfe kann auch die Smartphone-App „Hilfe im Wald“ sein, die sich jeder kostenlos downloaden kann. Die App zeigt Ihnen die eigene Position und die nächsten Rettungspunkte in Ihrer Umgebung, die die Rettungskräfte ansteuern können, um Ihnen zu helfen.

Interaktive Rettungspunkte-Karte

Nutzen Sie unsere Google Maps Karte mit allen Rettungspunkten in unseren Wäldern.

Revier Diemantstein

Julian Haug (Vertretung)
+49 (0)162 10 46 242
+49 (0)9081 / 80526-0
j.haug@fuerstwallerstein.de

Revier Mönchsdeggingen

Hans Hafner
+49 (0)173 65 57 814
+49 (0)9088/92 01 70
h.hafner@fuerstwallerstein.de

Revier Kösingen

Xaver Bayer
+49 (0)173 65 57 817
+49 (0)7326/91 92 15
x.bayer@fuerstwallerstein.de

Revier Härtsfeldhausen

Armin Braun
+49 (0)173 37 23 591
+49 (0)7362/38 10
a.braun@fuerstwallerstein.de